Newsflash 24: u.a. Atticus Ross bestätigt: Neues Projekt mit Trent Reznor in Arbeit

Atticus Ross bestätigt, dass er und Trent Reznor momentan an einem neuen Projekt arbeiten - ohne ins Detail zu gehen. Alessandro Cortini lobt die letzte Nine Inch Nails - Tournee.

Neuigkeiten über Trent Reznors (musikalische) Projekte sind momentan dünn gesät. Anders als in den letzten Jahren, in denen der Nine Inch Nails – Bandleader die Öffentlichkeit vermehrt über Interviews und soziale Medien an seinen Vorhaben direkt teilhaben ließ, hält sich Trent Reznor mittlerweile recht bedeckt über seine Pläne. (Bruchstückhafte) Informationen gelangen währenddessen eher von seinen Weggefährten an die Öffentlichkeit.

Neues Projekt in Arbeit

So bekundet etwa Kollaborateur Atticus Ross, mit welchem Trent Reznor die Soundtracks zu Gone Girl (siehe oberes Foto), The Social Network und Verblendung komponiert und alle Nine Inch Nails – Studioalben seit 2005 produziert hat, dass er und Reznor zurzeit an etwas Neuem arbeiten.

Ob es sich hierbei um die Musical – Adaption von Fight Club, den Soundtrack zur Thrillerserie Utopia, neue Nine Inch Nails – Musik oder gar einem bisher kompletten unbekannten Projekt handele, ließ er dabei bewusst offen:

Im Moment arbeiten wir gemeinsam an etwas Neuen, aber wir reden nicht wirklich darüber.


Erholung von der letzten Nine Inch Nails – Tour

Ähnlich vage äußert sich Nine Inch Nails – Livemitglied Alessandro Cortini bezüglich erneuter Tourneeabsichten. Bevor über eine Neuauflage nachgedacht werden könne, müssten erst einmal die Eindrücke der letzten Nine Inch Nails – Tournee verarbeitet werden.Für die letzte Nine Inch Nails – Tour findet er dabei nur löbliche Worte:
Weiterlesen

Fight Club Musical mit Musik von Trent Reznor

David Fincher will eine Musicaladaption von "Fight Club" realisieren. Die Musik soll dabei Trent Reznor übernehmen.

1999 kam der Film „Fight Club“ mit Brad Pitt und Edward Norton in die Kinos. War dem Thriller anfänglich kein großer kommerzieller Erfolg beschert, avancierte der Film im Laufe der Jahre zu einem Kult.

Nun will der damalige Regisseur David Fincher den Stoff als Musical neu inszenieren. Für die musikalische Ausarbeitung soll dabei Trent Reznor zuständig sein. Das Musical selbst will David Fincher zusammen mit Julie Taymore, welche unter anderem das König der Löwen oder Spiderman – Musical inszenierte, adaptieren.

Die Musik will Trent Reznor, nach Angaben des Autors der Buchvorlage, Chuck Palahniuk, ein Jahr ausarbeiten. Daran anschließend soll die Produktion des Musicals beginnen, welches zeitgleich in verschiedenen Städten starten soll.
Weiterlesen

Quelle: buzzfeed.com

Gone Girl – Soundtrack für Grammy Awards nominiert

Der Soundtrack zum Film "Gone Girl - Das perfekte Opfer" wurde in der Kategorie "Bester Soundtrack" für den Grammy nominiert.

Der Soundtrack zum Film „Gone Girl – Das perfekte Opfer wurde für den Grammy nominiert. Die Kontrahenten in der nominierten Kategorie „BEST SCORE SOUNDTRACK FOR VISUAL MEDIA“ sind die Soundtracks zu

  • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
  • Grand Budapest Hotel
  • Gravity
  • Saving Mr. Banks

2013 konnten Trent Reznor und Atticus Ross bereits für „Verblendung“ / „The Girl with the Dragon Tattoo“ einen Grammy in Empfang nehmen.

Der Grammy gilt gemeinhin als die höchste internationale Auszeichnung für Künstler und Aufnahmeteams und ist vergleichbar mit den Oscars in der Filmindustrie. Die nächste Verleihung findet am 8. Februar 2015 statt. Insbesondere vor dem Hintergrund des letztjährigen Eklat mit Trent Reznor ist diese mit Spannung zu erwarten.

Interview: Reznor will mehr über traditionelle Soundtrack­komposition wissen

Ein heiteres Interview, in welchem Trent Reznor erzählt, wie er bei seinen drei bisherigen Soundtrack vorgegangen ist. Weiterhin erfährt der Hörer, dass Reznor in nächster Zeit plant sich Grundlagen der traditionellen Filmuntermalung anzueignen, um seinen Horizont zu erweitern und sich zu inspirieren. Insgesamt ist das Interview, obwohl es wenig neue Infos gibt, aufgrund der lockeren Stimmung sehenswert.

Newsflash #17: u.a. Nordamerika-Tour ohne Death Grips

Nordamerika-Tour ohne Death Grips, Trent Reznor im Studio für "Gone Girl"

Nordamerika-Tour ohne Death Grips

Am 18. Juli 2014 beginnt mit einem Auftritt auf dem Pemberton Music Festival die diesjährige Nine Inch Nails / Soundgarden – Nordamerikatournee. Anders als geplant wird jedoch die Hip Hop-Combo „Death Grips“ nicht als Vorgruppe auftreten, da diese am 2. Juni kurz vor Beginn der Tour ihre Trennung bekannt gaben.

Für Reznor jedoch augenscheinlich keine Überraschung. So kommentiert dieser kurz darauf über Twitter

sorry everyone… why would I have ever thought those dudes could keep it together?

Ein Ersatz wurde bisher nicht bekannt gegeben.
Update: Ein Ersatz wurde gefunden.

Trent Reznor im Studio für „Gone Girl“

Weiterlesen

Reznor-Interview: 40 Fragile Demos

Trent Reznor hat dem neuseeländischen Internetmagazin „3news.co.nz“ ein ausführliches Interview gegeben, in welchem er über die Fragile – Deluxeedition, die kommende Tour, den Soundtrack zu „Gone Girl“ und den Grammys spricht.

The Fragile Deluxe Edition: 40 Demos

Von einer überarbeiteten Fassung des 99er – Doppelalbums „The Fragile“ war in den letzten Jahren öfters die Rede. Im Interview gibt es neue Infos hierzu: Der Surroundmix für die vorhandenen Lieder sei nach Reznor bereits abgeschlossen. Er kümmere sich jetzt um 40 Demoaufnahmen, die damals in Rahmen der Albumaufnahmen entstanden. Die Demos reichen von einfachen Soundschnipseln bis hin zu ganzen Liedern. Er habe viele Ideen, was er damit anfangen könnte, hatte jedoch noch nicht die Ruhe seine Konzepte eingehend zu reflektieren und zu entscheiden, wie viel Arbeit er hineinstecken soll.

Tour 2014: Fokus auf „Year Zero“ und „The Fragile“

Die anstehende Tour soll elektronischer gehalten sein. Weiterhin sollen mehr aggressivere Lieder gespielt werden, die in der letzten Tournee eher vernachlässigt worden sind, da sie seiner Meinung nach schlechter zu der großen Band passten.

Während bei der Tensiontour vor allem der Fokus auf „Hesitation Marks“ lag, will er diesmal mit der auf vier Mitglieder reduzierten Band verstärkt Lieder der Alben „The Fragile“ und „Year Zero“ spielen.

Gone Girl

Die Arbeiten zu dem Soundtrack haben im Januar begonnen. Bisher seien mehrere Lieder geschrieben worden, insgesamt befinden sich er und Atticus Ross aber erst am Anfang der Arbeit. Zuvor seien vor allem Konzeptfragen geklärt worden: Ob die Musik eher „organisch“ oder elektronisch komponiert werden oder beispielsweise wie dominant sie im späteren Film sein soll.

Daneben erzählte er, dass er das Angebot für den Fincher-Film bekam, als er bereits für die Tour 2014 zugesagt hatte und in den Planungen hierfür war. Der enge Terminplan durch das neu hinzu gekommene Projekt könnte also ein Grund für die abgesagten Osteuropa-Konzerte im Juni sein.

Grammy: „Verschwendete Zeit“

Er habe dem Aufritt trotz seiner Abneigung der Preisverleihung gegenüber zugesagt, um ein größeres Publikum zu erreichen. Er bereue den Auftritt zwar nicht, würde es aber so nicht noch einmal machen. Die Komplikationen (Abbruch der Übertragung) seien für ihn eine Lehrstunde gewesen.

Quelle: ETS