Interview über Nordamerikatour 2014, Woodstock 1994 und David Bowie

In einem Interview mit "Entertainment Weekly" spricht Reznor über die Tour 2014, insbesondere dem Nordamerika-Abschnitt, und blickt zurück auf die Tournee zum Album "The Downward Spiral".

In einem neuen Interview mit dem Magazin „Entertainment Weekly“ spricht Trent Reznor über die kommende Amphitheater-Tournee mit Soundgarden durch Nordamerika, welche sich laut Reznor wieder in der Gestaltung zu den vorherigen Tourneen unterscheiden soll.

Deutlich wird im Gespräch auch, dass Trent Reznor auch während der Tour die Stellschrauben zum Teil nachjustiert. So war es anfänglich geplant, die momentan laufende Europatour nicht zu nostalgisch werden zu lassen. Davon sei man mittlerweile wieder etwas abgekommen und er mache jetzt einfach wonach ihm momentan der Sinn steht. Im Zuge dessen sind beispielsweise „Eraser“ und „The Becoming“ ins aktuelle Liverepertoire zurückgekehrt. Beide Lieder wurden zuvor zuletzt 2009 gespielt.

Touren zur „The Downward Spiral“ und David Bowie

Des Weiteren sind insbesondere die Tourneen zum Zeitpunkt des Albums „The Downward Spiral“ Thema. Trent Reznor spricht hier vor allem das komische Gefühl an, welches er hatte, als die Auftrittsorte quasi über Nacht immer größer wurden und thematisiert dabei die damit verbundenen Herausforderungen.

Auf Woodstock 94 angesprochen verlautete er, dass er dies vornehmlich des Geldes wegen gemacht habe, um die anschließenden Konzerte finanzieren zu können, der Auftritt jedoch schlussendlich doch Spaß bereitet habe.

Die gemeinsame Tournee mit David Bowie stellt er weiterhin als inspirierend und unterstützend heraus. Er ist froh die Erfahrung gemacht zu haben.

He provided some really good guidance, especially artistically. He came to me and said, “I made this difficult album with Eno, and we’re probably going to bum everybody out because we’re just going to play stuff off this record. We’re not going to do any hits, because that’s what I want to do.” I thought that took real courage and conviction. I’m glad to have that in the memory bank. He’s the real deal. He’s one of those few people who didn’t disappoint you when you actually get to know them.

Trent Reznor
Quelle: ETS, NIN, Mark Benney

The Skinny – Interview: u.a. Trent Reznor glaubt an Gott

Reznor glaubt an Gott. Europatour aufwändiger als Australien und Südamerika - Tour.

Im Zuge der Europatour gibt Trent Reznor vermehrt Interviews. So kam beispielsweise das schottische Magazin „The Skinny“ mit ihm ins Gespräch. Hier erfährt der Leser u.a., dass Trent Reznor an Gott glaubt, sich jedoch keiner speziellen Religion zugehörig fühlt. Weiterhin erzählt er, dass die heute beginnende Nine Inch Nails – Europatour aufwändiger gestaltet sein soll als die Konzerte in Australien und Südamerika, es jedoch bei den 4 Bandmitgliedern bleiben soll. Weiteres hierzu gab es nicht, da Reznor die Zuschauer überraschen will.

Ansonsten gibt es vieles, was bereits vorher bekannt war und zum Beispiel hier oder hier erwähnt bzw. zusammengefasst wird.

Newsflash #12: u.a. Nine Inch Nails probt in Riga

Nine Inch Nails probt in Riga, Nordamerika - Tour wird um drei Konzerte verlängert

Nine Inch Nails probt in Riga

Am Dienstag beginnt die NIN – Europatour mit einem Auftritt in der lettischen Hauptstadt Riga. Insgesamt 25 Konzerte sind anberaumt, u.a. ein Konzert am 15 Mai in Berlin.

Zurzeit finden die Proben zur Tour in Riga statt. Dabei werden anscheinend einige Titel geprobt: So gab Reznor in einem Interview mit englischen Zeitung Metro an, dass 50 verschiedene Titel im Europaleg gespielt werden können und die Setlisten möglichst (stark) variiert werden sollen. 40 Leute sind nach Angaben des Konzertorganisators Ģirts Majors mit den Proben beschäftigt. Ergänzung Die Produktion soll insgesamt aufwändiger als in Australien und Südamerika sein.

Nordamerika – Tour wird um drei Konzerte verlängert

Die Nordamerika – Tour, welche an die Europatour anschließt, wurde um drei Auftritte verlängert. Neu dazu gekommen sind Konzerte in den Amphitheatern von Sacramento, CA; Portland, OR und Seattle, WA. Weitere Infos hierzu auf der offiziellen Tourseite.

Quelle: ETS

Übersicht: Nine Inch Nails auf Tour

Ein Überblick über die Nine Inch Nails - Tournee 2014 und ein Ausblick auf die Zukunft von Nine Inch Nails.

Ab dem 6. Mai 2014 beginnt die diesjährige Nine Inch Nails – Europatournee. Die Band wird nach aktuellem Stand neben Trent Reznor aus Alessandro Cortini, Robin Finck und Ilan Rubin bestehen. Vorband wird die Gruppe “Cold Cave” sein, die ihre Musik als eine Collage aus “darkwave, noise, and synth pop” beschreibt.

Im Rahmen der Tour wird NIN auch dreimal in Deutschland auftreten. Einmal wird es ein Konzert am 15. Mai 2014 in der Berliner Zitadelle Spandau geben. Daneben wird NIN Teil des Lineups der Festivals „Rock am Ring Festival“ bzw. „Rock im Park Festival“ sein, welches vom 05. Juni – 08. Juni bzw. 06. Juni – 09. Juni stattfindet.

Nach der Europatour wird Nine Inch Nails mit der Grundgeband „Soundgarden“ auf Nordamerikatournee gehen. Die Tour beginnt am 19. Juli 2014 und führt bis zum 25. August 2014 durch 25 Städte.

Und danach? Zukunft von Nine Inch Nails und Neues von Trent Reznor

Mittelfristig ist ein neues Nine Inch Nails – Album geplant. Dies bekundete Trent Reznor in einem Interview mit ViveLatino. Als nächstes Projekt dürfte aber erst einmal die Veröffentlichung des Soundtrack zum Film „Gone Girl“ anstehen, an welchem Trent Reznor zusammen mit Atticus Ross gerade arbeitet. Die Veröffentlichung ist für Herbst geplant.

Weiterhin ist noch ein Nine Inch Nails – „Greatest Hits“ – Album und eine Neuveröffentlichung von The Fragile als Deluxe-Edition mit Surroundabmischung für die Zukunft geplant.

Sanctified Livevideo und NIN @ Argentinien – Konzertvideo

Zwei Livevideos: "Sanctified" von der Austin City Limits - Performance und Nine Inch Nails auf dem Lollapalooza Argentina - Festival

Austin City Limits

Am 5. April wird ein Ausschnitt des Konzertes der Austin City Limits ausgestrahlt. Sobald das Video verfügbar ist, wird es nachgereicht. Als Appetitanreger wurde das Video zu „Sanctified“ hochgeladen. Es kann oben betrachtet werden.

Lollapalooza Argentina 2014

Gestern ist Nine Inch Nails auf dem argentinischen Lollapalooza – Festival aufgetreten. Dabei wurden folgendene Lieder gespielt:
Weiterlesen

Quelle: ETS

Newsflash #11: u.a. Setlist-Fazit: Australien und Neuseeland-Tour

Setlist-Fazit: Australien und Neuseeland-Tour, Auftritt in Rio de Janeiro abgesagt, Soundgarden: Chris Cornell über die gemeinsame Tour mit Nine Inch Nails

Setlist-Fazit: Australien und Neuseeland-Tour

Mit einem Auftritt in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington wurde am letzten Donnerstag die gemeinsame Tour von Nine Inch Nails und Queens Of The Stone beendet. Erstmal seit längerem wurden auf der Tour wieder „Beside You in Time“ (zuletzt 2006),The Great Destroyer“ (zuletzt 2008) und „Vessel“ (zuletzt 2008) gespielt. Wie wie bereits in Japan gab es weiterhin zudem vereinzelt einen Block, welcher Lieder von How To Destroy Angels beeinhalte. Eine detaillierte Übersicht kann bei setlist.fm abgerufen werden.

Auftritt in Rio de Janeiro abgesagt

Das Konzert in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro wurde abgesagt. Grund dafür seien logistische Probleme. Bei den südamerikanischen Festivalauftritten ändert sich nach aktuellem Stand nichts.

Soundgarden: Chris Cornell über die gemeinsame Tour mit Nine Inch Nails

In einem Interview mit dem amerikanischen Magazin Billboard.com schwärmt Chris Cornell, Sänger der Band Soundgarden und Partner der kommenden Nordamerika-Tour, regelrecht über Nine Inch Nails und Trent Reznor. Daneben gibt es Infos über die nähere Zukunft von Soundgarden.

Quelle: ETS