Newsflash #22: u.a. Interview: „Gone Girl – Soundtrack soll Furcht erwecken“

Interview: "Gone Girl - Soundtrack soll Furcht erwecken", Laut.de: "Schweißnasse Hände sind garantiert." beim Gone Girl - Soundtrack

Laut.de: „Schweißnasse Hände sind garantiert.“ beim Gone Girl – Soundtrack

Manuel Berger vom Musikportal Laut.de hat sich „Gone Girl:Soundtrack from the Motion Picture“ angehört und kommt dabei mit 3 von 5 Punkten zu einem durchwachsenden Urteil.

Konstatiert wird zu häufig Langeweile und dass der Soundtrack ohne den optischen Teil nicht 100% funktioniere. Der Soundtrack erzeuge zwar dauerhaft bedrohliche Stimmung, aber Aufregend gehe laut dem Autor anders.

Das Fazit lautet:

In seinen besten Momenten ist Trent Reznor und Atticus Ross‘ Soundtrack ein sinistres Monument, ein Monster. Dem gegenüber stehen jedoch Passagen, die schlicht nicht zwingend genug daherkommen. Diese Schwäche begünstigen sicher die vielfach vorhandenen, gewaltigen Klimaxe. Sieht man darüber hinweg, offenbart sich ein ebenso faszinierender wie grauenerregender Soundpalast. Wenn nicht sogar nervenzehrende Ödnis.

Die komplette Rezension findet ihr unter:

Interview: „Gone Girl – Soundtrack soll Furcht erwecken“

Weiterlesen

Gone Girl – Soundtrack für Grammy Awards nominiert

Der Soundtrack zum Film "Gone Girl - Das perfekte Opfer" wurde in der Kategorie "Bester Soundtrack" für den Grammy nominiert.

Der Soundtrack zum Film „Gone Girl – Das perfekte Opfer wurde für den Grammy nominiert. Die Kontrahenten in der nominierten Kategorie „BEST SCORE SOUNDTRACK FOR VISUAL MEDIA“ sind die Soundtracks zu

  • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
  • Grand Budapest Hotel
  • Gravity
  • Saving Mr. Banks

2013 konnten Trent Reznor und Atticus Ross bereits für „Verblendung“ / „The Girl with the Dragon Tattoo“ einen Grammy in Empfang nehmen.

Der Grammy gilt gemeinhin als die höchste internationale Auszeichnung für Künstler und Aufnahmeteams und ist vergleichbar mit den Oscars in der Filmindustrie. Die nächste Verleihung findet am 8. Februar 2015 statt. Insbesondere vor dem Hintergrund des letztjährigen Eklat mit Trent Reznor ist diese mit Spannung zu erwarten.

Newsflash #21: u.a. Neue Rezension zum „Gone Girl“ – Soundtrack

Infos zur Veröffentlichung des "Gone Girl" - Soundtrack in Deutschland, Neue Rezension zum "Gone Girl" - Soundtrack

Infos zur Veröffentlichung des „Gone Girl“ – Soundtrack in Deutschland

Am 28. November ist nun der Gone Girl – Soundtrack auch in Deutschland offiziell erschienen. Anders als vorherige Veröffentlichungen wird es diesen jedoch nur als Download geben, eine CD ist laut Angaben vom verantwortlichen Label „Sony Music Germany“ für Deutschland nicht geplant.

Wer lieber eine CD oder Vynl in den Händen halten möchte, kann diese beispielsweise über die offizielle Seite als Import erhalten.

Update Für den 02. Januar 2015 listet zumindest Amazon.de jetzt die CD, die Vinyl soll am 19. Januar in Deutschland erscheinen.

„Gone Girl“ – Soundtrack: „Hinter jedem Takt lauert das Unerwartete, kurz vor dem Ausbruch überkommt einen die Stille.“

(Deutschsprachige) Rezensionen zum Soundtrack zum Film „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ sind rar gesät. Jetzt ist eine Kritik des Magazins Metal.de dazu gekommen.
Weiterlesen

Bild: Kopfhörer von phono

Interview: Reznor will mehr über traditionelle Soundtrack­komposition wissen

Ein heiteres Interview, in welchem Trent Reznor erzählt, wie er bei seinen drei bisherigen Soundtrack vorgegangen ist. Weiterhin erfährt der Hörer, dass Reznor in nächster Zeit plant sich Grundlagen der traditionellen Filmuntermalung anzueignen, um seinen Horizont zu erweitern und sich zu inspirieren. Insgesamt ist das Interview, obwohl es wenig neue Infos gibt, aufgrund der lockeren Stimmung sehenswert.

Zwei neue Interviews zum „Gone Girl“ – Soundtrack

Trent Reznor hat dem Musikmagazin RollingStone und dem Entertainmentportal HitFix jeweils ein Interview über den Soundtrack zum Film "Gone Girl" gegeben.

Heute kommt der Thriller „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ in die deutschen Kinos. Der Soundtrack zum Film ist bereits seit einigen Tagen erhältlich. Es ist dritte Arbeit von Trent Reznor und Atticus Ross für einen David Fincher – Film.

Im Rahmen der Veröffentlichung des Soundtracks und des Kinostarts hat Trent Reznor zwei Interviews gegeben, in welchen er über die Komposition des Soundtracks spricht. Dabei sprach er mit dem Musikmagazin RollingStone und dem Entertainmentportal HitFix.

Gegenseitige Inspiration

Reznor erwähnt hierbei, dass er und Atticus Ross anfänglich weniger in konkreten Szenen gedacht haben, sondern eher passend zur Grundstimmung und Kontext des Scriptes und der ersten Filmfassung Songs entwickelt haben.

Dabei haben sie sich immer wieder mit dem Regisseur ausgetauscht und sich so wechselseitig inspiriert. So ist beispielsweise die Grundidee zu „The Way He Looks at Me“ von David Fincher „gesät“ worden oder einzelnen Szenen wurden an die komponierten Lieder angepasst.
Weiterlesen

Kompletten „Gone Girl“ – Soundtrack anhören

Das komplette Album "Gone Girl (Motion Picture Soundtrack)" von Trent Reznor & Atticus Ross im Stream:

Gestern wurden bereits vier Lieder des Soundtracks zur Romanverfilmung „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ als Appetitanreger gestreamt, heute nun folgt der komplette knapp 90- minütige Soundtrack, welcher unter dem angebenden Link angehört werden kann.

Der Soundtrack erscheint am 30. September und kann zum Beispiel auf der offiziellen Seite vorbestellt werden.

Quelle: ETS