Gone Girl – Soundtrack bei den Golden Globes und Oscar Awards

"Gone Girl - Sounds from a motion picture" verliert gegen "Die Entdeckung der Unendlichkeit" bei den Golden Globes und wird nicht für den Oscar nominiert.

Der Anfang des Jahres ist typischerweise immer die Zeit der großen Preisverleihungen in den USA. So werden sowohl der Golden Globe als auch der Oscar im Januar bzw. Februar verliehen.

2011 konnten Atticus Ross und Trent Reznor bei beiden Awards jeweils einen Preis für den Soundtrack zu „The Social Network“ als besten Soundtrack entgegen nehmen. 2015 wird sich das für Gone Girl nicht wiederholen: Bei den Golden Globes musste sich das Duo Jóhann Jóhannsson geschlagen geben. Ausgezeichnet wurde hier die Filmmusik zu „Die Entdeckung der Unendlichkeit“, der Verfilmung des Lebens von Stephen Hawking.

Bei den Oscars, welche dieses Jahr am 22. Februar verliehen werden, wurde der Gone Girl – Soundtrack nicht nominiert.

Bild bei hotblack / freeimages

Gone Girl – Soundtrack für Grammy Awards nominiert

Der Soundtrack zum Film "Gone Girl - Das perfekte Opfer" wurde in der Kategorie "Bester Soundtrack" für den Grammy nominiert.

Der Soundtrack zum Film „Gone Girl – Das perfekte Opfer wurde für den Grammy nominiert. Die Kontrahenten in der nominierten Kategorie „BEST SCORE SOUNDTRACK FOR VISUAL MEDIA“ sind die Soundtracks zu

  • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
  • Grand Budapest Hotel
  • Gravity
  • Saving Mr. Banks

2013 konnten Trent Reznor und Atticus Ross bereits für „Verblendung“ / „The Girl with the Dragon Tattoo“ einen Grammy in Empfang nehmen.

Der Grammy gilt gemeinhin als die höchste internationale Auszeichnung für Künstler und Aufnahmeteams und ist vergleichbar mit den Oscars in der Filmindustrie. Die nächste Verleihung findet am 8. Februar 2015 statt. Insbesondere vor dem Hintergrund des letztjährigen Eklat mit Trent Reznor ist diese mit Spannung zu erwarten.

Newsflash #6: u.a. NIN mit Grammy – Nominierung

Grammy - Nominierung, NIN trennt sich von langjährigen Manager

Grammy – Nominierung

Nine Inch Nails wurde für den Grammy nominiert. In der Kategorie „Bestes Alternative Album“ tritt „Hesitation Marks“ gegen die Alben „The Worse Things Get, The Harder I Fight, The Harder I Fight, The More I Love You“ von Neko Case, „Trouble Will Find Me“ von The National, Tame Impalas „Lonerism“ und das Album „Modern Vampires Of The City“ der Band Vampire Weekend an. Die Grammy Awards finden am 26. Januar 2014 zum 56. Mal statt.

Nine Inch Nails gewann bisher zwei Grammy Adwards für die „Beste Metal Performance“: Einmal für Wish“ 1992 und 3 Jahre später für die Performance von „Happiness in Slavery“ auf dem Woodstock 94-Festival.

NIN trennt sich von langjährigem Manager

Nine Inch Nails hat sich von seinem langjährigem Manager „Jim Guerinot“ getrennt. Weitere Informationen liegen hierzu bisher nicht vor.

NIN auf „Vive Latino Festival“

Die Lateinamerika-Tour der Band wurde vor kurzem um einen Termin erweitert. Nin tritt zusätzlich am 27. März 2014 auf dem „Vive Latino Festival“ in Mexiko City auf.

Quelle: ETS