Nine Inch Nails: Live in Australia

Fans drehen Konzertfilm von der Nine Inch Nails - Australientour und stellen ihn kostenlos zur Verfügung.

Die offizielle Liveveröffentlichung lässt bekanntlich noch auf sich warten. Um die Wartezeit zu verkürzen und anderen Fans eine Freude zu machen, wagen sich immer wieder Fans von Nine Inch Nails an eigene Projekte.

Nachdem vor kurzem Liveaufnahmen schon über 500 Konzerten kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, folgt nun eine Aufnahme von der Australientour 2014. Australische Fans haben jeweils zwei Shows von Sidney und Melbourne gefilmt und zu einem ca. 2 stündigen Konzertfilm zusammen geschnitten.

Das Resultat liegt pünktlich nun zu Weihnachten vor. Einmal in einer komprimierten Fassung und einmal in voller Qualität. Es kann unter dem folgenden Link als Torrent heruntergeladen werden. Zudem kann es oben angeschaut werden.

Weiterlesen

Newsflash #11: u.a. Setlist-Fazit: Australien und Neuseeland-Tour

Setlist-Fazit: Australien und Neuseeland-Tour, Auftritt in Rio de Janeiro abgesagt, Soundgarden: Chris Cornell über die gemeinsame Tour mit Nine Inch Nails

Setlist-Fazit: Australien und Neuseeland-Tour

Mit einem Auftritt in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington wurde am letzten Donnerstag die gemeinsame Tour von Nine Inch Nails und Queens Of The Stone beendet. Erstmal seit längerem wurden auf der Tour wieder „Beside You in Time“ (zuletzt 2006),The Great Destroyer“ (zuletzt 2008) und „Vessel“ (zuletzt 2008) gespielt. Wie wie bereits in Japan gab es weiterhin zudem vereinzelt einen Block, welcher Lieder von How To Destroy Angels beeinhalte. Eine detaillierte Übersicht kann bei setlist.fm abgerufen werden.

Auftritt in Rio de Janeiro abgesagt

Das Konzert in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro wurde abgesagt. Grund dafür seien logistische Probleme. Bei den südamerikanischen Festivalauftritten ändert sich nach aktuellem Stand nichts.

Soundgarden: Chris Cornell über die gemeinsame Tour mit Nine Inch Nails

In einem Interview mit dem amerikanischen Magazin Billboard.com schwärmt Chris Cornell, Sänger der Band Soundgarden und Partner der kommenden Nordamerika-Tour, regelrecht über Nine Inch Nails und Trent Reznor. Daneben gibt es Infos über die nähere Zukunft von Soundgarden.

Quelle: ETS

Twenty Fourteen: Wieder neues Tourkonzept

Die kommenden Konzerte in Australien und Europa kriegen ein eigenes Tourdesign.

Die kommende Europatour soll ebenso wie die Festivaltour und die aktuelle Tension Tour durch Nordamerika wieder eine Tour mit eigenständigem Design und Konzept sein. Diesmal soll es nach Angaben Reznors eher elektronisch werden, nachdem die Festivalauftritte im Sommer eher aggressiv gehalten waren und auf der Tensiontour vor allem das neue Album präsentiert wurde.

Der Grund für die unterschiedlichen Konzepte ist zum Teil rein pragmatisch: Die Inszenierung der aktuellen Tour mit der aufwändigen visuellen Gestaltung ist kostenintensiv und für Trent Reznor, der einen Großteil der Kosten selbst stemmt, ein Verlustgeschäft. Die kommenden Konzerte sollen durch ein anderes Konzept daher kostengünstiger werden. Hierbei stellte er aber auch heraus, dass er trotzdem weiterhin gewillt ist, Geld „zu opfern“, um den Konzertbesuchern ein einmaliges Konzerterlebnis zu liefern und Erwartungen „zu durchbrechen“.

Anderseits will er mit den unterschiedlichen Inszenierungen sein Interesse am Auftreten erhalten, um so nicht in einen Trott zu fallen und um die Konzertbesucher weiter überraschen zu können. Diese sollen nämlich dem Auftritt die ganze Aufmerksamkeit widmen und beispielsweise nicht ständig auf ihr Handy schauen, weil die Show nicht genug fesselt. Gerade dies sah er zum Teil als Problem bei der 2008er US-Tour „Lights In The Sky“ an, die trotz ihrer komplexen Gestaltung aufgrund ihrer langen Tourdauer am Ende laut ihm kaum mehr für Überraschungen sorgte. Aus diesem Grund nehme er auch gerne mehr Arbeit auf sich und mache sich weiterhin eifrig Gedanken, um die Konzerte einzigartig zu machen.

Quelle: ETS, buzzfeed

Nine Inch Nails zusammen mit Queens Of The Stone Age in Australien

Heute wurden weitere Termine der Nine Inch Nails – Tour bekannt gegeben. Wie bereits zuvor angedeutet, handelt es sich hierbei um Auftritte in Australien und Neuseeland. Alle 8 Konzerte werden zusammen mit der Rockband „Queens Of The Stone Age“ als weiteren Hauptakt bestritten. Besonderer Gast ist die australische Sängerin und Gitarristin Brody Dalle.

Der März fällt somit als möglicher Monat für die Europatournee weg. Die angekündigten Termine stehen jedoch nicht im Widerspruch zu vorherigen Gerüchten, die besagen, dass Nine Inch Nails im Frühjahr nach Großbritannien und damit sehr wahrscheinlich auch nach Deutschland kommen soll. Es bleibt also spannend.

Tournewsflash: u.a. Nine Inch Nails in Australien

Nine Inch Nails in Australien, Kansas City und St. Louis. Zudem Videos und Setlisten.

Nine Inch Nails in Australien

Die Tour wird Nine Inch Nails demnächst nach Australien führen. Zumindest deutet dies das am Montag im offiziellen Nine Inch Nails tumblr – Account veröffentlichte Banner an (oben abgebildet). Neues zu einer wahrscheinlich daran anschließenden Europatour ist bisher nicht bekannt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass es hierzu zeitnah Informationen gibt.

Nine Inch Nails in Kansas City und St. Louis

Am zweiten Abend der Tension Tour feierte Various Methods Of Escape seine Premiere. Daneben wurde u.a. Into The Void, Burn und das Duo „The Frail / The Wretched“ gespielt. Einen Tag darauf spielte NIN ihr drittes Konzert in St. Louis. Hier debütierte „Echoplex“.

Videos

Kansas City: Even Deeper & Various Methods Of Escape


Weiterlesen

Quelle: NINWIKI