Nine Inch Nails: Band für Tour bekannt

Nine Inch Nails wird aus Alessandro Cortini, Robin Finck, Ilan Rubin, Atticus Ross und Trent Reznor bestehen.

Die Zusammensetzung der Nine Inch Nails-Liveband hat sich im Laufe der Jahre oft verändert. Nach etlichen Wechseln hat Trent Reznor nun, so scheint es, einen festen Kern gefunden zu haben.

Wie schon 2014 wird Nine Inch Nails aus Alessandro Cortini, Robin Finck und Ilan Rubin bestehen. Neu im Team ist Atticus Ross, der seit Erscheinen der EP Not The Actual Events Dezember 2016 festes Mitglied ist.

Alessandro Cortini gehört, mit einer Unterbrechung 2009, seit 2005 und Ilan Rubin seit 2009 zur Liveband. Robin Fink spielte auf der Self Destruct und Fragility-Tour Gitarre. Seit der Lights In The Sky – Tour im Jahre 2008 war er auf jeder Nine Inch Nails-Tournee dabei.

Newsflash 24: u.a. Atticus Ross bestätigt: Neues Projekt mit Trent Reznor in Arbeit

Atticus Ross bestätigt, dass er und Trent Reznor momentan an einem neuen Projekt arbeiten - ohne ins Detail zu gehen. Alessandro Cortini lobt die letzte Nine Inch Nails - Tournee.

Neuigkeiten über Trent Reznors (musikalische) Projekte sind momentan dünn gesät. Anders als in den letzten Jahren, in denen der Nine Inch Nails – Bandleader die Öffentlichkeit vermehrt über Interviews und soziale Medien an seinen Vorhaben direkt teilhaben ließ, hält sich Trent Reznor mittlerweile recht bedeckt über seine Pläne. (Bruchstückhafte) Informationen gelangen währenddessen eher von seinen Weggefährten an die Öffentlichkeit.

Neues Projekt in Arbeit

So bekundet etwa Kollaborateur Atticus Ross, mit welchem Trent Reznor die Soundtracks zu Gone Girl (siehe oberes Foto), The Social Network und Verblendung komponiert und alle Nine Inch Nails – Studioalben seit 2005 produziert hat, dass er und Reznor zurzeit an etwas Neuem arbeiten.

Ob es sich hierbei um die Musical – Adaption von Fight Club, den Soundtrack zur Thrillerserie Utopia, neue Nine Inch Nails – Musik oder gar einem bisher kompletten unbekannten Projekt handele, ließ er dabei bewusst offen:

Im Moment arbeiten wir gemeinsam an etwas Neuen, aber wir reden nicht wirklich darüber.


Erholung von der letzten Nine Inch Nails – Tour

Ähnlich vage äußert sich Nine Inch Nails – Livemitglied Alessandro Cortini bezüglich erneuter Tourneeabsichten. Bevor über eine Neuauflage nachgedacht werden könne, müssten erst einmal die Eindrücke der letzten Nine Inch Nails – Tournee verarbeitet werden.Für die letzte Nine Inch Nails – Tour findet er dabei nur löbliche Worte:
Weiterlesen

Newsflash #16: u.a. 12 Dinge, die nur Nine Inch Nails – Fans verstehen

12 Dinge, die nur Nine Inch Nails - Fans verstehen, Alessandro Cortini fachsimpelt über seine Arbeit auf der Bühne

Alessandro Cortini fachsimpelt über seine Arbeit auf der Bühne

In dem obigen Video gibt Alessandro Cortini Einblicke in sein Wirken bei der vor kurzem abgeschlossenen Tour und fachsimpelt mit sonicstate u.a. über Synthesiser.

Insgesamt ein recht intensives Gespräch, das jedoch bei der Allgemeinheit aufgrund der fachlichen Tiefe vielfach eher für ein Schulterzucken sorgen dürfte. Ein Blick lohnt sich aufgrund der Einblicke in den Bühnenaufbau dennoch.

12 Dinge, die nur Nine Inch Nails – Fans verstehen

Wer erinnert sich nicht an die Top 10 – Listen in den diversen Comedyshows, in der zum Teil abstruse Fakten genannt werden. Das Magazin What Culture hat nun eine Liste über 12 Punkte zusammengestellt, die so wohl in der Form nur Nine Inch Nails – Fans verstehen.

Auf Platz 12 ist zum Beispiel der Punkt „Je öfter man ein Lied von Nine Inch Nails hört, desto mehr entdeckt man“ gelandet. Die komplette Liste gibt es im Link:

Quelle:ETS

Newsflash #7: u.a. „Austin City Limits“ im April 2014

"Austin City Lights" wird im April ausgestrahlt, Trent Reznor und Alessandro Cortini reden über Synthesizer, Laut.de-Lesercharts: "Hesitation Marks" auf Platz 11, Reznor findet lobende Worte für neues Bowie-Album

„Austin City Limits“ wird im April ausgestrahlt

Der kommende April scheint aller Voraussicht nach ein besonderer Monat für NIN-Fans werden. Einerseits soll in diesem gerüchteweise die DVD/Blu-ray zur Tension-Tour veröffentlicht werden. Anderseits soll am 5. April das im November aufgezeichnete Konzert der „Austin City Limits“ bei dem US-amerikanischen Sender PBS ausgestrahlt werden.

Trent Reznor und Alessandro Cortini reden über Synthesizer

„I Dream of Wires“ haben eine vierstündige Dokumentation gedreht, in welcher die Geschichte von (modularen) Synthesizern nachgezeichnet wird. In dieser kommen auch Trent Reznor und Alessandro Cortini zu Wort (Ausschnitt oben).

Laut.de-Lesercharts: „Hesitation Marks“ auf Platz 11

Die unterschiedlichen Covers Weihnachten und die letzten Tage des Jahres sind immer eine Zeit, in der das alte Jahr resümiert wird. So auch beim Musikportal Laut.de, welches eine Liste erstellt hat, in der die 50 von den Lesern bestbewerteten Alben des Jahres 2013 enthalten sind. Hesitation Marks erreicht hier Platz 11. Besser fanden die Laut-User u.a. Eminem – „The Marshall Mathers LP 2“ (Platz 3), Daft Punk – „Random Access Memories“ (Platz 2) und Queens Of The Stone Age – „…Like Clockwork“ (Platz 1). Die komplette Liste könnt ihr hier einsehen.

Reznor findet lobende Worte für neues Bowie-Album

Trent Reznor hat in einer Gastkolumne für „The Hollywood Reporter“ lobende Worte für „The Next Day“ gefunden. Er sieht das 2013 erschienene Album als Beweis an, dass Bowie in der Topliga der Künstler spiele.

Quelle: ETS