„The Social Network“ US-Blu-ray mit Bonusmaterial zum Soundtrack

Auf der am 11. Januar 2011 in den USA erscheinen Blu-ray zum Film „The Social Network“ sollen als Bonusmaterial zwei Features zum Soundtrack enthalten sein. Einerseits handelt es sich um ein Interview über den Soundtrack mit Trent Reznor und Atticus Ross sowie dem Regisseur des Filmes David Fincher . Anderseits soll es eine Dokumentation namens “In the Hall of the Mountain King: Reznor’s First Draft” geben. Auf der DVD hingegen sollen nur zwei Filmkommentare enthalten sein.

Inwieweit auf den deutschen Veröffentlichungen beide Extras vorhanden sind ist bisher unbekannt. Spätestens am 31. März 2011, dem Veröffentlichungstermin, dürfte klar sein, ob auch sich der deutsche Fan auf die Features freuen kann oder ob er neidisch über den großen Teich blicken muss.

„Pretty Hate Machine“ Neuauflage: Neue NIN.com – Mikroseite

MikroseitePassend zur heutigen Veröffentlichung der Neuauflage des NIN-Debütalbums „Pretty Hate Machine“ in den USA wurde eine neue Unterseite auf der offiziellen Homepage eingerichtet. Neben verschiedenen Wallpapern, die auf dem Coverdesign des Albums basieren, wurden zudem einige Videos hochgeladen, welche in einem parallel neu eröffneten Vimeo-Video-Channel zu finden sind. So gibt es einerseits die Musikvideos zu den ausgekoppelten Singles „Head Like A Hole“, „Down In It“ und „Sin“ mit der Audiospur der Neuauflage, als auch Interviews und Konzertmitschnitte aus der damaligen Zeit. Weiterhin haben Trent und Co Links zu weiterführenden Informationen herausgesucht und verschiedene weltweite Internethändler, die die Neuauflage vertreiben, aufgeführt.

PHM – Homepage
Vimeo-Videochannel

Quelle Nin.com

„The Sozial Network Soundtrack“: Demnächst Liveauftritte?

The Sozial Network Soundtrack„LA Times“ – Blogger „Todd Martens“ twitterte kürzlich, dass er mit Trent Reznor über den Soundtrack gesprochen habe. Reznor soll dabei Interesse gezeigt haben, Lieder des Soundtrackes live spielen zu wollen.

Spoke to Trent Reznor this AM. Said he’s starting to find the idea of performing the film’s score live more and more „intriguing.“

Die Idee dazu wird von mal zu mal faszinierender für ihn, so Reznor im Gespräch. Genaueres oder gar mögliche Termine äußerte Reznor jedoch nicht. Es bleibt also abzuwarten, inwieweit er seine bisherige vage Idee wirklich umsetzen und damit seine Tourpause beenden sollte.

Quelle: ets , twitter

Neuauflage „Pretty Hate Machine“: “Get Down, Make Love” Bonustrack

Auf der US-amerikanischen Shoppingsite “shopradiocast.com” wurde jetzt die Trackliste der neuauflegten Pretty Hate Machine veröffentlicht. Demnach wird es zusätzlich zu den zehn bereits auf dem Ursprungsalbum vorhanden Liedern eine Coverversion von dem Queen – Lied „Get Down, Make Love“ geben. Das Lied wurde erstmals auf der Single zu „Sin“ veröffentlicht und seitdem öfters live gespielt. Weitere Bonustracks scheint es scheinbar nicht zu geben.

Auffällig bei der nun veröffentlichen Liste ist weiterhin, dass die Titel in einer anderen Reihenfolge aufgeführt sind. Ob die Abfolge auf der Seite zufällig ist oder ob die Titelabfolge wirklich geändert wurde, ist bisher nicht bekannt. Wahrscheinlich wird es jedoch eher sein, dass das neu zugekommene Lied als elftes geführt werden wird. Sobald es neue Informationen hierzu gibt, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.

Head Like A Hole [Remastered]
Something I Can Never Have [Remastered]
The Only Time [Remastered]
Kinda I Want To [Remastered]
Ringfinger [Remastered]
Terrible Lie [Remastered]
Sin [Remastered]
Get Down, Make Love [Remastered]
Down In It [Remastered]
Thats What I Get [Remastered]
Sanctified [Remastered]

„Pretty Hate Machine“ remastered angekündigt

Das Nine Inch Nails - Debütalbum 'Pretty Hate Machine' soll in überarbeiteter Fassung erscheinen.

Nach der Neuauflage zum 10 Jährigen Jubiläum von „The Downward Spiral“ 2004 und der diesjährigen Ankündigung, das 1999 erschiene Album „The Fragile“ als Deluxe Edition neu aufzulegen, verkündigte NIN-Frontmann Trent Reznor am Freitag eher überraschend auf der offiziellen Homepage, dass am 22. November eine remasterte Fassung des Debütalbums „Pretty Hate Machine” veröffentlicht werden soll.

„Wir hatten viel Spaß dabei, einen alten Freund mal wieder besuchen. Ich hoffe, es gefällt euch auch“

schreibt Trent Reznor dazu auf Nin.com. Dabei betont er weiterhin vor allem, den längeren Zeitraum, den es gebraucht hat, an die Originalaufnahmen zu gelangen.

Die Lieder sollen laut Reznor leicht aufgebessert sein und ein neuartiges Sounderlebnis liefern. Ob es ähnlich wie beim Rerelease der Downward Spiral Bonustracks geben soll, ist bisher nicht bekannt. Feststeht jedoch, dass das das Cover des Albums der Neuauflage ein anderes werden wird, als das der Erstveröffentlichung. Dabei wurde jedoch kein komplett neues Cover entworfen, sondern das von Gary Talpas angefertige Cover durch Rob Sheridan neuinterpretiert und modernisiert. Zudem soll das Album erstmals als Digipack erscheinen.

Sobald es weitere Informationen zur Neuauflage und möglichen zusätzlichen Liedern gibt, werdet ihr sie an dieser Stelle erfahren.

Quelle: http://nin.com/?id=99305