Trent Reznor und Nine Inch Nails: Welche Projekte sind in Planung?

Eine Übersicht aller kürzlichen und noch ausstehenden Veröffentlichungen Trent Reznors.

Trent Reznor und Atticus Ross produzieren derzeit fleißig Musik. Ob Soundtracks, Nine Inch Nails oder How To Destoy Angels. Bei der Fülle an Projekten kann man schnell den Überblick verlieren. In dieser Liste werden alle ausstehenden und kürzlichen Veröffentlichungen aufgelistet.

Was wurde 2017 veröffentlicht?

  • Januar: SoundtrackPatriots Day – Soundtrack zum Thriller Patriots Day
  • April: Nine Inch Nails – NIN-Remix des Liedes Deaf Ears von Todd Rundgren

Todd Rundgren – Deaf Ears (Nine Inch Nails mix)

Weiterlesen

Kritikenspiegel: Neue Nine Inch Nails „Not The Actual Events“

Die neuste Veröffentlichung von Nine Inch Nails erhält positive Bewertungen.

Am 23.12.2016 erschien das neue Nine Inch Nails-Album „Not The Actual Events“. Insgesamt wurde die Veröffentlichung positiv bewertet und als gelungenes Comeback gewertet. In dieser Übersicht gibt es einen Auszug verschiedener deutscher Kritiken:

Laut.de: Das musikalische Äquivalent zu Hieronymus Bosch.

„Not The Actual Events“ bildet ein in sich schlüssiges Gesamtwerk mit rhizomartig verflochtenen Lyrics und aggressivem Sound, der direkt an die Alben der 90er anschließt. Reznor hat trotz seiner Produktivität nichts von seiner Genialität eingebüßt.

Hier zeigt er, wie NIN im Jahr 2016 klingen können: eingängig und gleichzeitig dissonant, hinter dämpfenden Oberflächen verborgen, um diese dann eruptiv zu durchbrechen. Wieder transponiert Reznor innere Kämpfe und Fragen in Musik, die ihresgleichen sucht. Wie er selbst sagt: „Es ist ein unfreundliches und undurchdringliches Album, das wir machen mussten.“

Patrick Binder vergibt fünf von fünf Punkten.
Weiterlesen

Veröffentlichung ungewiss: Tension

In 'Veröffentlichung ungewiss' werden in loser Folge geplante Projekte von Trent Reznor vorgestellt, bei denen eine Veröffentlichung ungewiss ist. In der ersten Folge geht es um die Liveveröffentlichung zur Tension-Tour.

Mit Closure (1997), And All That Could Have Been (2002), Beside You In Time (2007) umfasst die Diskographie von Nine Inch Nails bisher drei (offizielle) Konzertvideos. Mit dem 2013 angekündigten „Nine Inch Nails Live: Tension“ (Arbeitstitel) würde eine vierte Liveveröffentlichung auf DVD und Blu-ray hinzukommen.

Erste Ankündigung: Veröffentlichung Frühjahr 2014

Die erste Ankündigung, dass Nine Inch Nails eine neue Liveveröffentlichung plant, gab es Ende 2013. Interessenten konnten sich damals auf einer extra eingerichteten Seite für einen Newsletter anmelden, um weitere Infos zu erhalten. Parallel dazu wurde eine gekürzte Fassung des Los Angeles – Konzertes bei YouTube hochgeladen. Geplantes Veröffentlichungsdatum war Frühjahr 2014.

The Big Come Down – Live in Los Angeles

Weiterlesen

Übersicht: Nine Inch Nails gecovert

Verschiedene Interpreten haben bereits Lieder von Nine Inch Nails gecovert. In dieser Übersicht sollen, neben der bekannten Johny Cash - Interpretation von Hurt, weitere Coverversionen vorgestellt werden.

Letzte Woche hat Father John Misty das Nine Inch Nails – Lied „Closer“ gecovert. Auch andere Interpreten haben sich schon dem Kanon Trent Reznors angenommen und diesen interpretiert.

Dabei sind verschiedenen Versionen entstanden. Tribute, die sich weitestgehend an das Original halten, aber auch Fassungen, die Nine Inch Nails neuinterpretieren.

Johnny Cash: I will make you hurt

Am bekanntesten dürfte hier Johnny Cashs Interpretation von Hurt sein, die er kurz vor seinem Tode aufgenommen hat und zu seinem eigenen Lied hat werden lassen. Trent Reznor selbst war von der Fassung so beeindruckt, dass er das Cover mit einer Exfreundin verglich, die nicht mehr seine wäre und nun von einem Anderen geküsst würde. Wenige Monate nach der Veröffentlichung verstarb Cash. Ob Reznor seinen Song zurückerobern konnte, bleibt offen.

Johny Cash – Hurt

Weiterlesen

Father John Misty: Singer/Songwriter covert Closer

Father John Misty hat das Nine Inch Nails - Lied Closer gecovert und auf einem Konzert präsentiert.

Der Singer/Songwriter Father John Misty hat am 14. April das Nine Inch Nails – Lied Closer auf einem Konzert in Chigago gespielt. Das Lied leitet er frohlockend damit ein, dass es sich bei dem nächsten Lied um sein Lieblingsliebeslied handele und es nun etwas „sappy“, also kitschig bzw. rührselig, würde.

Zuvor hat Misty bereits Rihannas „Kiss Me Better“ oder auch „The Suburbs“ von Arcade Fire gecovert.

Bild von Emma Elizabeth Tillman.